TravelDiver.net
© traveldiver.net 2011-2018 |  designed by
Von Bremen ging es über Amsterdam  zum zweiten Mal mit KLM  nach Curacao. Die  Übenahme unseres Mietwagens war auch diesmal völlig problemlos. Unsere Unterkunft hatten wir über Airbnb gebucht und sie liegt ca 15 Autominuten vom Flughafen etwas nördlich vom Willemstad. Auf dem Weg haben wir noch eine Zwischenstopp beim Supermarkt eingelegt um uns mit allem notwendigen einzudecken. Unsere Gastgeber habe uns freundlich empfangen. Die Unterkuft ist wirklich toll. Direkt am karibischen Meer mit eigenen Zugang. Es gibt eine große überdachte Terrasse. Mit Palmen und viel Grün ein kleines Paradies incl Weihnachtsbaum und Papageien.Links und rechts von uns sind nur private Anwesen. Alle eingezäunt, mit Mauern umgeben und oft von Hunden bewacht. Man kann sich trotzdem sicher auf der Insel bewegen. Es ist hier nicht anders als in Deutschland. Nur ist es hier immer warm und man merkt, das es hier ein anderes Lebensgefühl gibt. Es ist mal wieder Vorweihnachtszeit. Überall ist schon Weihnachtsdeko und Kunstschnee. Tauchgeräte haben wir uns bei einer holländischen Tauchbasis in der Nachbarschaft sehr preiswert geliehen. Hier können auch private Unterkünfte gemietete werden.  Von unserem Appartment sind es nur wenige Meter und das klare Wasser der Karibik hat uns mit dem Tauchplatz „Snake Bay“, welcher genau vor unserem Appartment liegt,eingehüllt. 30m vom Strand befindet sich die Riffkante. Sehr entspannende Tauchgänge liegen vor uns. Den für uns besten Tauchplatz in Westpunt konnten wir nicht mehr anfahren, heftiger Regen kam dazwischen und die Rückreise stand bevor. Auch diemal haben wir nicht alles auf der Insel gesehen, dabei ist sie gar nicht groß…
TravelDiver.net
Curacao(Dezember 2016)